Siebeneck Orthopädietechnik
 
TfU in Kampala - U12 - Tournament
 
TfU in Kampala - U12 - Tournament
 
TfU in Kampala - U12 - Tournament
 
TfU in Kampala - U12 - Tournament

30.6. - Tag 3

Kyadondo Rugby Club - Ort des Bombenanschlag

Nach einer wohl verdienten Mütze Schlaf und einem Frühstück, leider ohne Kaffee, geht es los mit dem zweitem Tag unseres Abenteuers Uganda. Und so machen wir dann auch sofort eine erste Begegnung mit dem afrikanischem Verständnis von Zeit. Wir warten an einer Straßenecke länger als eine Stunde auf einen Bekannten von Teba, das scheint hier aber ganz normal zu sein und es stört sich auch nicht wirklich jemand daran.

 

Für uns Europäer und insbesondere Deutsche ist das sicherlich erst einmal gewöhnungsbedürftig, bis zum Ende unserer Reise soll das aber häufiger passieren. Dafür wird es aber eigentlich nicht langweilig, denn die Straßenecke, an der wir warten, stellt sich als sehr lebhaft heraus und wir nehmen regen Kontakt mit der sehr offenen Bevölkerung auf. Aber eigentlich scheinen wir als Musongos, die weißen Männer, die Attraktion zu sein, hier in de Gegend gibt es ausser uns nicht viele davon.

 

So folgen erste Fotos und Gesrpäche mit den Einheimischen. Typisch für eine Ecke wie diese ist, dass aus irgendeinem Shop die typische ugandische Musik laut aus den Boxen schallt. Sie hat Einschläge aus der Reggae-Musik und wird größtenteils in der Einheimischen-Sprache Luganda gesungen. Sehr zu empfehlen.

 

Nachdem dann unsere Verabredung endlich auftaucht, fahren wir weiter in die Slums von Kamwokya, dort ist in einem Community-Haus unser erstes Treffen mit allen Helfern des Turniers. Eine ziemlich große Runde und viele der Coaches, die wir gestern kennengelernt haben, sind heute wieder dabei. Trikots für Uganda scheint hier wirklich groß zu werden, wenn so viele Leute dabei sein wollen. Unter anderem ist auch ein Abgesandter der FUFA, dem ugandischen Fußball-Verband, mit dabei, es stellt sich heraus, dass Mr. Lubowa der technische Direktor der FUFA ist und somit der dritte Mann in diesem Verband. Seine weise Vorgehensweise und große Erfahrung im ugandischen Fußball wird uns bei der Durchführung der Turniere von großem Vorteil sein. Wir stellen dann noch einmal das Projekt kurz vor und wir treffen auf große Begeisterung, als wir die Zahl der gesammelten Trikotsätze nennen. Zu unserer Ãœberraschung laufen auf einmal Ziegen durch den offenen Raum, aber niemand scheint sich daran zu stören.

 

Dann werden einzelne Kommittees gebildet, die sich um die Einladung der Teams, der Verpflgung und der Durchführung des Turniers kümmern. Ein ambitioniertes Unterfangen, schließlich soll das erste Turnier in drei Tagen am Samstag starten.

 

Nach dem Meeting machen wir uns auf zu einer ersten Sightseeing-Runde und besuchen das Sportzentrum des ugandischen Ministeriums für Sport. Neben einer Crickett-Anlage und einer Basketballanlage befindet sich dort auch ein ausgedienter Hockeyplatz. Außerdem bekommen wir den neuen Mannschaftsbus der Cranes zu sehen, das ist die Fußball Nationalmannschaft Ugandas.

 

Nach einer kurzen Pause in einer Bar, von deren Terasse wir uns ein Crickett-Spiel anschauen und ungefähr nichts von dem Spiel verstehen, machen wir uns dann noch kurz in ein naheliegenden Rugby-Club auf. Dieser soll am Ende unserer Reise tragischer Ort eines Bombenanschlags werden, bei dem 59 Menschen starben, als sie das Finale der Fußball-Weltmeistersachft verfolgten. Timm und Teba entschieden sich dazu am frühen Abend am Training des Kamwokya United FC teilzunehmen, dessen Spiel wir gestern verfolgt haben.

« gehe zu „Blog TfU-Reise 2010”

Aktuelles

 

23. Juni 2013

"Die Trikots sind gepackt!" vermelden die Organisatoren von Trikots für Uganda und bereiten sich nun auf die Reise nach Uganda vor.

...mehr

 

16. Februar 2011

Der Webauftritt von TfU wurde von den Webprofis von 361gradmedien neu gestaltet.

...mehr

 

18. Okotber 2010
TfU Tournament-Report 2010 liegt vor ...mehr

 
361gradmedien Volksbank Westmünsterland Ruf Jugendreisen Boeinghoff Catering Partyservice Stiftsapotheke Wheels Logistics Teamfoto Marquardt cars from england